Besenreiser / Krampfadern

Als Besenreiser bezeichnet man kleine, büschelartige, bläulich-rote Erweiterungen von Hautvenen an den Beinen. Obwohl diese “Äderchen” keine Beschwerden verursachen, wünschen viele Menschen aus optischen Gründen eine wirksame Beseitigung.

Wie entstehen Besenreiser?
Die Veranlagung zur Ausbildung von Besenreisern ist erblich. Sie bilden sich bevorzugt an den Außenseiten der Oberschenkel aus, können aber auch flächenhaft am gesamten Bein auftreten.

Verödungstherapie (Sklerosierung)

Die älteste und immer noch beste Methode zur Behandlung von Besenreisern stellt die Sklerosierung (Verödung) dar. Das Prinzip der Verödung besteht darin, dass durch Einspritzen einer Flüssigkeit (Aethoxysklerol 0,5%) in die erweiterte Vene eine Reizung der Venenwand verursacht wird, die zum Verschluss des Gefäßes führt. Die nebenwirkungsarme und wenig schmerhafte Methode ist ambulant durchführbar und kann beliebig oft wiederholt werden.
Dünne, hellrote Besenreiser, die mit der Nadel nicht punktiert werden können, sind einer Farbstoff-Laserbehandlung zugänglich.

Was ist nach der Sklerosierung zu beachten? Unmittelbar nach der Verödung sollten Sie sich viel bewegen, d. h. umhergehen, fahrradfahren oder schwimmen. Vermeiden Sie längeres Stehen oder Sitzen und gehen Sie für 8-10 Tage nicht in die Sauna oder unter ein Solarium. Das Tragen eines Gummistrumpfes oder das Anlegen von Kompressionsbinden ist bei der Sklerosierung von Besenreisern normalerweise nicht erforderlich. Auf die Einstichstellen wird unmittelbar nach der Behandlung ein Kompressionsverband angelegt, den Sie nach 24 Stunden entfernen können.

Farbstoff-Lasertherapie

Mit dem Farbstoff-Laser können Besenreiser, erweiterte Äderchen etc. behandelt bzw. entfernt werden.

Die Laserung kann beim Erwachsenen in der Regel ohne Betäubung durchgeführt werden; ggf. könnte eine Betäubungscreme vorher aufgetragen werden. Der Laserimpuls dauert nur für den Bruchteil einer Sekunde an und muss ggf. mehrfach wiederholt werden. Jeder Impuls wird wie ein kurzer Nadelstich empfunden. Direkt nach der Behandlung verfärbt sich das gelaserte Areal blau. Beim Lasern von Besenreisern oder Äderchen können die Blauverfärbungen durchaus mal 2-3 Wochen bis zum vollständigen Abklingen benötigen. In einigen Fällen können auch Krusten auftreten. Selten können Blasen entstehen.


Kontakt
Theaterplatz 6
67059 Ludwigshafen am Rhein
Sprechstunde
0621 / 511100/1
Med. Kosmetik / Laser
0621 / 511104